ZKS Verlag für psychosoziale Medien

Kategorieauswahl

Bindungsorientierung in der psychosozialen Praxis mit Menschen mit geistiger Behinderung

Die vorliegende Publikation nimmt die Thematik der professionellen Beziehungsgestaltung mit Menschen mit geistiger Behinderung im Rahmen Klinischer Sozialarbeit in den Fokus. Dabei wird davon ausgegangen, dass Bindung als zentraler Aspekt der Beziehungsdimension von hoher Relevanz ist und entlang dieser Überlegungen die Fragestellung, inwiefern psychosoziale Fachkräfte ein bindungsorientiertes Vor...


  • Lisa Gruber
  • 18,90 €
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-947502-93-6
  • Deutsch

Case Management in der Sozialpsychiatrie

- Bedarfsgerechte Versorgung von Menschen mit einer chronisch psychischen Erkrankung

Menschen, die unter chronisch verlaufenden psychischen Störungen leiden, haben einen besonderen Bedarf, welcher auf ein zersplittertes, spezialisiertes und angebotsorientiertes Versorgungssystem trifft. Trotz des bedeutenden Beitrags von SozialarbeiterInnen in der bio-psycho-sozialen Versorgung der Sozialpsychiatrie nehmen sie einen marginalen Platz in der professionsbezogenen Hierarchie ein. Es b...


  • Oliver Bertsche , Daniel Woldrich, Anika Ulrich, Ulrich Gartzke, Thomas Peters, Klaus Lutz, Dagmar Unz, Michael Brill, Isabell Ziegler, Mathias Blanz, Rebecca Löbmann, Frank Como-Zipfel
  • 18,99 €
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-934247-71-0
  • Deutsch

Digital-interaktive Medien und soziale Arbeit

- Diskurse, Optionen, Risiken

Der 30. April 1993 gilt als die Geburtsstunde des „World Wide Web“ und damit des Internet in der uns heute bekannten Form. An diesem Tag gab das europäische Kernforschungszentrum CERN den von Tim Berners- Lee entwickelten WWW-Standardbrowser „libwww“ zum kostenlosen Download frei. Aus heutiger Sicht zurückblickend war der Ausbau des Internets – nach der vorherigen flächendeckenden Verbreitung...


  • Hofmann Tony
  • 28,90 €
  • Hardcover
  • ISBN: 978-3-934247-94-9
  • Deutsch

Experienzielle Kommunikation

- Wie kann soziales Miteinander in komplexen Situationen gelingen?

Auch im unüberschaubaren Chaos der Postmoderne ist ein soziales Miteinander möglich, das Halt gibt. Dafür ist es nicht nötig, auf die freie Entfaltung des Individuums zu verzichten. Wie soziale Stabilität und persönliche Autonomie zugleich realisiert werden können, skizziert Tony Hofmann in seiner Dissertation. Das Herzstück des Buches, das „Prozessmodell der experienziellen Kommunikation“, ze...


  • Barbara Bojack
  • 18,90 €
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-947502-94-3
  • Deutsch

Gewalt in der Tabuzone

In der Gesellschaft sind Gewalt im nahen sozialen Umfeld und sexuelle Übergriffe im Nahraum wenig präsent. Häufig scheinen solche Traumata weit weg zu sein. Dieses Buch soll dafür sensibilisieren, dass dem nicht so ist. Traumata aus früher Kindheit und Jugend können lange verdrängt, versteckt und ignoriert werden. Durch entsprechende Triggerung können sie sich viel später wieder bemerkbar mach...


Hör mal, ich bin da.

- Junge Menschen mit traumabezogenem Hintergrund am Übergang Schule und Beruf verstehen und unterstützen

Ausgehend von dem Konzept der chronifizierten komplexen posttraumatischen Belastungsstörung beschäftigt sich dieser Beitrag mit der Fragestellung, was junge Menschen mit einem traumabezogenem Hintergrund am Übergang Schule und Beruf an Unterstützung und Hilfestellung benötigen, damit eine erfolgreiche Integration in den Arbeitsmarkt gelingen kann. Unter Bezugnahmen auf den aktuellen Forschungsstan...


Übergangsprobleme auf dem Weg in die ambulante Kinder-und Jugendlichenpsychotherapie

Die Studie „Der lange Weg in die ambulante Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie. Ergebnisse einer qualitativen Elternbefragung“ wurde im Rahmen des Masterstudiengangs „Klinisch-therapeutische Soziale Arbeit“ an der Katholischen Hochschule, Abteilung Aachen, konzipiert und durchgeführt. Ziel der Studie war zum einen, den Weg in die ambulante Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und dabei ggf. a...


  • Stéphanie Haymoz , Michael Reicherts
  • 18,90 €
  • Paperback
  • ISBN: 978-3-934247-80-2
  • Französisch

Vivre et réguler ses émotions – Modules d’intervention

- Manuel pour conseillers

Savoir vivre et réguler ses émotions adéquatement requiert une place centrale dans les thématiques de la santé physique et psychique. Etant donné son importance, le présent manuel d’intervention propose d’y travailler sur la base d’un modèle empiriquement validé, le modèle de l’ « Ouverture émotionnelle ». Différents exercices et éléments explicatifs sont présentés en détail, de sorte à ce que...

Alle Preisangaben inkl. MwSt.