Der Bauingenieur von Jürgen von Harenne als Paperback

Der Bauingenieur

- Kriminalroman

Der Kriminalroman handelt von der Arbeit einer großen Baufirma und gibt Einblick in die Beziehungen der Firma zu ihren Auftraggebern im öffentlichen Dienst. Die besondere Familiensituation bei der Versetzung des Bauleiters vom Tiefbauamt in Münster nach Halle an der Saale spielt eine große Rolle.
Die in Münster alteingesessene, große Baufirma Wolle-Hoch-Tief gründet in Halle an der Saale eine Zweigniederlassung. Der Sohn Reiner soll diese neue Firma leiten. Die gute Zusammenarbeit mit den Auftraggebern und dem Tiefbauamt der Stadt soll erhalten bleiben. Zufällig bewirbt sich zur gleichen Zeit der Bauleiter Walter Kirchhoff aus Münster beim Tiefbauamt der Stadt Halle. Dort wird er als Abteilungsleiter viel besser bezahlt als vorher in Münster.
Für seine Frau Erika ist es selbstverständlich, dass sie und ihre vier Kinder auch gegen deren Willen nach Halle umziehen.
Walter Kirchhoff ist selten zu Hause. Er ist in vielen Vereinen und in der Politik ehrenamtlich tätig. Mit Reiner Wolle zusammen war er schon mehrmals in einem Nachtclub.
Nachdem der Straßenmeister der Firma Wolle, Anton Kruse, getötet wurde, wird kurz danach Walter Kirchhoff vermisst. Besteht ein Zusammenhang zwischen den beiden Fällen? Die Hauptkommissarin Helga Hoffmann und ihr Kollege Otto Kerner ermitteln und wollen beide Fälle klären. Dabei erfahren sie, dass Walter Kirchhoff neben seinen vielen Posten in Politik und Vereinen regelmäßig eine private Prostituierte besucht.
Mit diesem Roman wirft der Autor die Frage auf, ob der Vater als Familienoberhaupt trotz seiner eigenen Schwächen und Verfehlungen eine derartig dominante Stellung in der Familie haben kann, dass sich die Familie grundsätzlich der Karriere des Vaters unterordnen muss.
Die Erlebnisse sind frei erfunden. Neben sehr viel Phantasie ist die langen Berufs- und Lebenserfahrung des Autors deutlich spürbar und macht das Buch zu einem spannenden Krimi.
Dieses ist der dritte Kriminalroman des Autors.

Paperback
14,90 €
inkl. MwSt.
keine Bewertung
Seitenanzahl: 228 ISBN: 978-3-95627-225-7 Größe: 13,5 cm x 21,5 cm Erscheinungsdatum: 21.08.2014

Weitere Ausgabeformate

   

Mehr zum Autor

zur Autorenseite