Westfälische Reihe

Helmut Peters

Schon als junger Mann wusste Helmut Peters, dass er Lehrer werden wollte. Nach Stationen als Lehrer für Deutsch und Französisch in Münster und Bielefeld wurde er mit erst 38 Jahren zum Schulleiter in Werne an der Lippe an der einzigen, großen Realschule berufen. Nach 12,5 schönen, aber turbulenten Jahren wurde der dreifache Familienvater zum Leiter der „Katholischen Mädchenrealschule“ in Münster gewählt, wo er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1995 blieb. Auch als Pensionär drückte er die „Schulbank“ im Rahmen des „Studiums im Alter“ mit den Fächern Theologie und Geschichte. Darüber hinaus engagiert sich Peters in verschiedenen Bereichen so intensiv, dass ihm einige Ehrungen zuteil wurden.