Westfälische Reihe

Walter Gizewski

Walter Gizewski (1901 - 67), im Zweiten Weltkrieg als Bausoldat zur Luftwaffe eingezogen, war langjährig (1934-1958/60) Anstaltspfarrer an der damaligen Heil- und Pflege-Anstalt (später Landeskrankenhaus) Lengerich/Westf.. Er ververfasste mehrere Romane (z.B. "Kaspar, Tod und Teufel", 1944, 1.- 10. Tausend), Erzählungen und biblische Dramen. Die letzten Monate des Zweiten Weltkrieges erlebte er im westfälischen Münsterland als Führer eines Arbeits- und Katastrophenkommandos, anschließend (1945/ 46) als Lagerpfarrer in britischer Kriegsgefangenschaft in Flandern.