Westfälische Reihe

Hilm Böckmann

Hilm Böckmann wurde 1932 in Münster geboren. Sein Talent wird schon früh erkannt und gefördert. Bereits als 13-Jähriger präsentiert er seine Werke der Öffentlichkeit in einer Ausstellung.
Im Alter von 15 Jahren bekommt er ein Stipendium und wird wegen außerordentlicher Begabung von 1948 – 1950 an der Meisterschule in Münster, der späteren „Werkkunstschule“, aufgenom-men.

Sein Studium absolviert er in der Klasse für Malerei und Freihandzeichnen bei Prof. Vincenz Pieper, Anatomie bei Prof. Gun-termann. Die Bekanntschaft mit Künstlern wie Eberhard Viegener, Otto Pankok und Franz Radziwill prägen sein expressionistisches Frühwerk.

Seit den 1960er Jahren hat sich Hilm Böckmann dem Phantastischen Realismus verschrieben und er zeigt seine Werke in zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland.